häufig gestellte Fragen

FAQ

Viele Fragen wurden an uns, dem Einheitlichen Ansprechpartner Nordrhein-Westfalen, bereits herangetragen. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen daher einen Überblick über häufig gestellte Fragen geben und Ihnen die Antworten dazu liefern.

Häufig gestellte Fragen

Warum gibt es den Einheitlichen Ansprechpartner?

Der Einheitliche Ansprechpartner (EA) ist eine Einrichtung der Europäischen Union. Mit Inkrafttreten der Richtlinie 2006/123/EG („EU-Dienstleistungsrichtlinie“) sollen Einheitliche Ansprechpartner sicherstellen, dass alle Informationen zu Verfahren und Formalitäten, die für die Aufnahme einer Dienstleistungstätigkeit erforderlich sind, elektronisch (aus der Ferne) zugänglich sind.

Damit soll die Gründung betrieblicher Niederlassungen europaweit erleichtert und das Erbringen von Dienstleistungen über Landesgrenzen hinweg vereinfacht werden. Seit Januar 2016 ist der Einheitliche Ansprechpartner in Nordrhein-Westfalen bei der Bezirksregierung in Detmold verortet.

Was macht der Einheitliche Ansprechpartner?

Der Einheitliche Ansprechpartner ist Informationsvermittler und Verfahrenskoordinator für Verfahren, die für die Aufnahme einer Dienstleistungstätigkeit oder nach der Berufsqualifikationsrichtlinie erforderlich sind. Dies betrifft in erster Linie Gewerbeangelegenheiten, zum Beispiel wenn Sie ein Unternehmen gründen/führen möchten. Gleiches gilt aber auch für die Anerkennung einer ausländischen Berufsqualifikation.

Für Sie bedeutet das eine erhebliche Vereinfachung, denn Sie müssen nur noch mit dem Einheitlichen Ansprechpartner in Kontakt treten. Dieser kümmert sich um die weitere Kommunikation mit allen anderen zuständigen Behörden. Als Behördenlotse verschafft Ihnen der Einheitliche Ansprechpartner alle nötigen Informationen zu ihrem Anliegen und klärt für Sie, welche Unterlagen Sie an welcher Behörde einzureichen haben.

Auf Wunsch können Sie Ihr Anliegen auch gern vollelektronisch über das Antragssystem des Einheitlichen Ansprechpartners (Ticketsystem) koordinieren lassen. Ihre Vorteile liegen dabei auf der Hand:

  • Alles aus einer Hand - Gebündelte Information und Koordination von Behördenverfahren
  • Praktische Abwicklung online
  • Online-Ticketsystem - Aktueller Verfahrensstand ist jederzeit abrufbar
  • Mehrsprachiges Portal (deutsch, englisch, französisch)
  • Der EA ist ein kostenloser Service
Für welche Verfahren ist der Einheitliche Ansprechpartner zuständig?

Nach der EU-Dienstleistungsrichtlinie stellen die Mitgliedstaaten sicher, dass alle Verfahren und Formalitäten, die für die Aufnahme ihrer Dienstleistungstätigkeiten erforderlich sind, über die Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden können. Das umfasst im Wesentlichen alle Bereiche für die Aufnahme und Ausübung unternehmerischer Tätigkeiten und damit auch die Berufsanerkennung:

  • Verfahren rund ums Gewerbe
  • Verfahren rund ums Handwerk
  • Verfahren rund um freiberufliche Tätigkeiten/ Freie Berufe
  • Verfahren zu grenzüberschreitenden Dienstleistungen
  • Anerkennung einer Berufsqualifikation

Darüber hinaus ist kann der Einheitliche Ansprechpartner für eine Vielzahl an unterschiedlichen Einzelleistungen in Anspruch genommen werden, die sich aus dem jeweiligen Fachgesetzen herleiten. Welche Leistungen dies im Einzelnen sind, können Sie unserer Seite „Weitere Dienstleistungen“ entnehmen.

Für welche Verfahren ist der Einheitliche Ansprechpartner nicht zuständig?

Prinzipiell muss jedes Verfahren, welches über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt wird, explizit im Fachgesetz beschrieben werden. So kann zum Beispiel jede Leistung nach der Handwerks- oder Gewerbeordnung über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden. Dienstleistungstätigkeiten, die nicht dem Anwendungsbereich der EU-Dienstleistungsrichtlinie, bzw. der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie unterliegen, können durch den Einheitlichen Ansprechpartner nicht bearbeitet werden. Hierzu zählen u.a.:

  • Verkehrsdienstleistungen, einschließlich des Personennahverkehrs
  • Gesundheits- und pharmazeutische Dienstleistungen
  • Audiovisuelle Dienste
  • Glücksspiele einschließlich Lotterien und Wetten
  • Soziale Dienstleistungen im Bereich Wohnung, Kinderbetreuung und Unterstützung von hilfsbedürftigen Familien
  • Dienstleistungen von Leiharbeitsagenturen
  • Steuerleistungen

Wenn Sie nicht genau Bescheid wissen, ob Ihr Anliegen unter die Dienstleistungsrichtlinie fällt, fragen Sie uns einfach. Sollte Ihr Vorhaben nicht in unseren Anwendungsbereich fallen, aber im direkten Kontext ihrer Unternehmensgründung stehen – beispielsweise die Einstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern –, stellen wir Ihnen gern die notwendigen Informationen zusammen.

Wie kann ich mit dem EA NRW Kontakt aufnehmen?

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter der Service-Telefonnummer (0) 49 5231 71 3450.

Ihre Anfrage per Mail können Sie rund um die Uhr an info [at] nrw-ea.de richten. Wir setzen uns mit Ihnen so schnell wie möglich, spätestens am nächsten Werktag, in Verbindung.

Wie beauftrage ich den Einheitlichen Ansprechpartner?

Ganz einfach: In dem Sie unser „Ticketsystem“ nutzen. Es gibt zwei Wege wie Sie über unser elektronisches Antragssystem Ihr Anliegen abwickeln:

1.) Sie suchen in unserem Zuständigkeitsfinder nach der zuständigen Stelle und kommunizieren nach der Registrierung über den Anmeldebutton direkt mit der zuständigen Stelle oder

2.) Sie melden sich über das Antragssystem an und kommunizieren direkt mit dem Einheitlichen Ansprechpartner NRW, der wiederum online das Verfahren zu den zuständigen Stellen koordiniert.

In beiden Fällen steht Ihnen der Einheitliche Ansprechpartner als Kontaktstelle bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Kostet mich der Einheitliche Ansprechpartner NRW etwas?

Nein. Die Leistungen des EA NRW sind ab Januar 2016 in jedem Fall kostenlos. Es fallen lediglich die Gebühren und Kosten der fachlich zuständigen Stellen an (z.B. 20 Euro für eine Gewerbeanmeldung). Zusätzliche Gebühren für sein Tätigwerden erhebt der EA NRW nicht. In bestimmten Fällen lassen sich die Kosten durch eine Online-Abwicklung sogar reduzieren.

Kann mich der EA NRW fachlich beraten? (z.B. Rechtsberatung, Wirtschaftsförderung)

Eine fachliche Beratung kann und darf der EA NRW nicht vornehmen.

Der EA ist eine zentrale Anlaufstelle und Verfahrenskoordinator. Gern nennt Ihnen der EA NRW aber - individuell zu Ihrer Fragestellung (z. Existenzgründung) - kompetente Beratungsstellen und Ansprechpartner.

Wie funktioniert das Portal?

Das Internetportal des Einheitlichen Ansprechpartners untergliedert sich in zwei Hauptschwerpunkte:

  • Informationsvermittlung
  • Verfahrenskoordination

Auf unserem Webportal finden Sie allgemeine Informationen zu den Bereichen der Existenzgründung und der Berufsanerkennung. Weiterführende Informationen zu speziellen Dienstleistungen können Sie über unseren Zuständigkeitsfinder anfordern. In einer einfachen Suchmaske brauchen Sie nur die gewünschte Leistung und den Ort eingeben und bekommen Auskünfte zur zuständigen Stelle, zu den einzureichenden Unterlagen, Gebühren, Fristen etc. auf einem Blick. Für den Bereich der Berufsanerkennung gibt es hierfür den Anerkennungsfinder.

Wenn ein Verfahren online abgewickelt werden soll, kann sich der Anfragesteller im Ticketsystem registrieren und bequem Dokumente von zu Hause über den EA an die zuständige Stelle leiten. Dabei gibt es zwei Wege der Verfahrenskoordination:

  • der direkte Weg zur zuständigen Stelle
  • der indirekte Weg über den Einheitlichen Ansprechpartner

Nähere Informationen hierzu finden Sie auch bei der Frage „Wie beauftrage ich den Einheitlichen Ansprechpartner?“.

Sind meine Daten sicher?

Ihre Daten werden sowohl gegen Verlust als auch gegen Datenmissbrauch durch Dritte geschützt.

Personenbezogene Daten werden lediglich im Rahmen der Registrierung und der elektronischen Antragsstellung erfasst und in einem speziell abgesicherten System gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Antragsstellung nur über die Formulare an die betroffenen Behörden zur Bearbeitung weitergeleitet.

Wer hat Zugriff auf die eingehenden Dokumente, wenn ich das Verfahren über den Einheitlichen Ansprechpartner nutze?

Wenn ein Verfahren über den Einheitlichen Ansprechpartner eingeleitet wird, haben die involvierten zuständigen Behörden darauf Zugriff.

Beispielsweise bekommt das Gewerbeamt Düsseldorf bei einer Gewerbeanzeige in Düsseldorf diese Daten zugespielt. Wird das Verfahren direkt bei der zuständigen Behörde eingeleitet, hat auch nur diese Zugriff auf diese Daten.

GovBot

Govbot